Mirsinddiawogwinnawellad!

Ein Rückblick von Julian Eitler.
Foto: Blasmusikkreisverband Ravensburg

Ravensburg, Oktober 2016 - Mirsinddiawogwinnawelled!: Unter diesem Motto haben wir uns am Samstag, den 15. Oktober 2016 nach Ravensburg auf die Oberschwabenschau aufgemacht, um unseren Stimmungsauftritt zu bestreiten.

Aber wieso wollen wir bei einem Auftritt etwas gewinnen?

Im Rahmen des „Großen Abends der Blasmusik“ auf der Oberschwabenschau findet jährlich ein Stimmungswettbewerb zwischen drei Musikkapellen der Umgebung statt. In diesem Jahr hatten wir die Ehre uns dort neben den Musikkapellen aus Fronhofen und Diepoldshofen zu präsentieren.

Nach Ziehung der Auftrittsreihenfolge der einzelnen Musikkapellen, nahmen wir als erste Kapelle auf der Bühne des Leibinger-Zelts Platz. Wir unterhielten eine Stunde lang das Publikum und versetzten das Zelt in Stimmung. Neben Stücken wie Country Roads oder Azuro gab es auch Modernes wie Thrift Shop oder Hello von Adele von uns zu hören. Auch Blasmusikfans kamen mit Abel Tasman oder dem Mars der Medici nicht zu kurz. Philipp Hohl glänzte zudem auf seinem Dudelsack und brachte das Publikum zum mitmachen.

Nach uns gaben die Musikkapellen Fronhofen und Diepoldshofen ihr Programm zum Besten. Während des Abends bewertete eine Jury uns drei Kapellen nach Kriterien wie Qualität des Gespielten oder der Stimmung im Publikum. Nachdem die Musikkapelle Diepoldshofen als letzte Kapelle des Abends ihren Auftritt gemeistert hatte, wurde das Ergebnis der Jury bekannt gegeben. Wir erreichten mit unserer Leistung die Goldene Mitte des Siegertreppchens und gingen mit 1000€ Preisgeld nach Hause.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse spielte zum Ausklang des Abends die Musikkapelle Diepoldshofen (3. Platz) auf. Dabei kam noch einmal eine überwältigende Stimmung bei uns Musikanten aus Fronhofen und Wolfegg auf. - Mir persönlich hat dieser Abend ein weiteres Mal gezeigt, wie wichtig uns Musikanten die Kameradschaft ist. Durch die gute Stimmung im Zelt und dem Spaß, die wir der dritt-platzierten Kapelle auch im Nachgang mit ihren Zugaben bereiteten, verlieren sich Platzierungen in Unwichtigkeit. Der Liedtext von „Wir Musikanten“ heißt nicht umsonst „Wir Musikanten, vereint durch Spiel und Gesang…“.

Vielen Dank geht auch auf diesem Weg an alle Wolfegger Freunde, Fans und Gönner, die uns im Festzelt unterstützt oder von zu Hause aus Daumen gedrückt haben.



>> Zurück zu Presse