Jahreskonzert 2016 - Aus zwei mach eins!

Wolfegg, November 2016 - Am Samstagabend, dem 26. November 2016 war es soweit: Die zahlreichen Register- und Extra-Musikproben waren vergessen und vor den Musikanten erstreckte sich eine mit Zuhörern gefüllte und festlich geschmückte Gemeindehalle. Das Jahreskonzert 2016 konnte beginnen. Im Scheinwerferlicht standen an diesem Abend die Musikerinnen und Musiker der Jugendkapelle der Gemeinden Wolfegg und Bergatreute sowie der Musikkapelle Wolfegg.

Eröffnet wurde das Gemeinschaftskonzert mit begrüßenden Worten unserer Vorständin Regina Schmid, bevor die Jugendkapelle (Juka) das Ruder übernahm. Unter der Leitung von Daniel Kloos, der an diesem Abend sein letztes Konzert als musikalischer Leiter der Juka bestritt, brachten die Jungmusikanten im ersten Teil des Konzertabends moderne und lockere Blasmusikklänge nach Wolfegg. Angestimmt wurde ihr Programm mit „Where Eagles Soar“ von Steven Reineke, bevor sich die Jungmusikanten an das schwierige „La Storia“ von Jacob de Haan wagten und mit Bravour meisterten. Besinnlich ging es weiter mit einem der bekanntesten Songs des verstorbenen Leonhard Cohen: „Hallelujah“, das einen jeden Zuhörer gekonnt für die kommende Adventszeit einstimmte. Ruhige Klänge verweilen bei unseren jungen Musikanten nicht lange, denn der Takt wurde mit „Joseph and the amazing technicolor dreamcort“ von Andrew Lloyd Webber wieder schneller. Mit ihrem Abschlussstück „All about that Bass“ (Kevin Kadish/Meghan Trainor) gab es zum Ende ihres Konzertprogramms einen swingigen Ohrwurm, der Spaß und Lust auf mehr machte. Im Nachgang an die Dankesworte der anwesenden Jugendleiter/innen der Kapellen Alttann, Bergatreute, Molpertshaus, Rötenbach und Wolfegg möchten wir uns an dieser Stelle auch nochmals herzlich bei Daniel Kloos für diese abwechs-lungsreiche und tolle Darbietung der Juka bedanken. Ebenso gilt dir, lieber Daniel, ein großer Dank für deinen Einsatz im Rahmen der Musikausbildung unseres Nachwuchses.

Nach der Pause übernahm die Musikkapelle Wolfegg, unter Leitung von Erhard Hepp, das musikalische Ruder. Begonnen hat der zweite Teil des Konzertabends mit Ehrungen unserer Musikerinnen und Musiker für ihre aktive Tätigkeit im Verein sowie im Kreisverband. Ehrende Worte wurden vom stellvertretenden Vorsitzenden und Bezirksvorsitzenden Schussen des Blasmusikkreisverbandes Ravensburg, Herrn Peter Zauner, übernommen, der sodann folgenden Musikanten die Ehrennadel überreichte: Für 10-jährige aktive Tätigkeit: Jenny Fischer, Bernhard Fleischer jun., Claudia Knab, David Schad, Lukas Schad, Antonia Schröder und Sabrina Singer. Für 20-jährige aktive Tätigkeit: Wolfgang Fleischer, Petina Funk, Claudia Hepp, Sabine Nold-Oberhofer. Für 30-jährige aktive Tätigkeit: Robert Bauer, Markus Baake, Christian Brillisauer, Joachim Brillisauer, Christa Grundmann, Josef Halder jun., Martin Oberhofer. Für 40-jährige aktive Tätigkeit: Ingrid Dillmann, Peter Häusele und Erhard Hepp.

Musikalisch begrüßte die Musikkapelle alle Zuhörer mit dem Liebeskonzert „Concerto d’Amore“ von Jacob de Haan. Mit dem anschließenden „The Wind in the Willows“ (Johan de Meij) wurde eines der erfolgreichsten britischen Kindermärchen für kurze Zeit in vertonter Form in die Gemeindehalle Wolfegg gebracht, bevor sich bei „Sea of Wisdom“ der Komponist Daisuke Shimizu den Weiten des Meeres annahm. Ohne große Worte sprach sodann unser abschließendes Konzertstück für sich alleine: Mit den Gute-Laune-Rhythmen von “The Lion King“ (Hans Zimmer/Elton John; arr. Calvin Custer) brachten Melodien um Simba, Nala, Pumbaa und Timon die Zuhörer zum mitwippen und wir durften uns bei allen Anwesenden für ihr Kommen bedanken.

Ganz herzlich danken möchten wir allen, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben: Voran unseren Jungmusikerinnen und -musikern um Daniel Kloos, den Musikerinnen und Musikern der Musikkapelle Wolfegg um Dirigent Erhard Hepp sowie Herrn Peter Zauner für die Ehrungen vor Ort. Dem Küchen- und Theken-Team; unserem fabelhaft-kreativen Deko-Team mit Iris Häusele, Hilde Huonker, Anke Oberhofer und Renate Schmid; sowie unseren Bedienungen, Foto-Show-Verantwortlichen und Moderatoren. Natürlich macht ein Konzert nur halb so viel Spaß, ohne ein geniales Publikum: Deswegen geht ein herzlicher Dank an Sie, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer, für Ihren Besuch, Ihre Unterstützung und Ihren grandiosen Applaus.



>> Zurück zu Presse