Die Jugendkapelle der Gemeinde Wolfegg wurde im Jahr 1994 mit Jugendlichen aus Wolfegg und Rötenbach unter der Leitung von Werner Schmitt gegründet. Fortan folgten kleinere Auftritte bei Feiern und ein Konzert. Die Anzahl an Jungmusikerinnen und Jungmusikern wuchs an, als sich auch die Jugendlichen des Musikvereins Molpertshaus anschlossen. Als Werner Schmitt aus beruflichen Gründen die Leitung niederlegen musste, übernahm Wolfgang Huber das Dirigentenamt.

Die Jugendkapelle der Gesamtgemeinde entstand, als sich nun auch der Musikverein Alttann beteiligte. Unter der Leitung von Wolfgang Huber etablierte sich die Jugendkapelle als gern gesehene Kapelle auf Frühschoppen oder anderen Feiern in der Gemeinde. Einer der Höhepunkte dieser Zeit war eine mehrtägige Reise nach Berlin, welche vom 13. - 15. Juli 2003 anstand. Hier spielte die Jugendkapelle zur Unterhaltung am "Köpenicker Sommer" und sorgte für beste Stimmung.

Zum Ende des Jahres 2004 übernahm dann Helen Bath den Taktstock und somit die Leitung der Jugenkapelle. Nach einer sehr erfolgreichen Zeit, unter anderem mit der Teilnahme an diversen Wertungsspielen, folgte Christina Friedrich auf das Dirigentenamt, das sie 2010 an Stefanie Scherb übergab.

Die Jugendkapelle ist bekannt für ihre jährlichen Stimmungs- und Unterhaltungsauftritte die sie in und außerhalb der Gemeinde spielt und dabei ihr Können unter Beweis stellt. Etabliert hat sich auch das Doppelkonzert jeweils einem der vier Musikvereine in der Gemeinde Wolfegg. Im jährlichen Wechsel bestreitet die Jugendkapelle ein Jahreskonzert zusammen mit einem Verein.

Ein Highlight im Jahr 2010 war die Teilnahme an einem Fußballturnier für Jungmusikanten beim Musikfest in Schwarzenbach am 17. Juli. Diese sportliche Abwechslung hat allen sehr viel Spaß und Freude bereitet.

Der erste Hüttenaufenthalt unter der Leitung von Stefanie Scherb fand vom 29. Bis 31. Oktober 2010 in einer Hütte in der Nähe von Immenstadt im Allgäu statt. Die Hüttenaufenthalte sind ein wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit, da sich die Kinder und Jugendlichen untereinander besser kennen lernen können und um intensiv auf bevorstehende Auftritte oder Konzerte proben zu können. Doch natürlich kommt der Spaß bei solchen Aufenthalten nicht zu kurz!